hero

Der IoT Rebell

Internet of Things - So, wie es sein sollte

Zu den Projekten →

Informieren

Der erste Schritt, dem Anwender die Sichtbarkeit darüber zu geben, welche Art von Geräten und Steuerungen es überhaupt gibt, bildet die Entscheidungsgrundlage, wie man mit den anfallenden Daten umgehen möchte. Hierbei geht es nicht um blinden Dogmatismus, sondern darum eine Balance zu finden zwischen Datensicherheit und Benutzbarkeit in Verbindung mit der selbst gewählten Höhe der Abhängigkeit von Drittanbietern.

Optimieren

Sobald diese Sichtbarkeit erreicht worden ist, kann man mit der Optimierung in zwei Richtungen beginnen. Zum Einen die Infrastruktur und Geräte seinem persönlichen Bedarf anpassen, zum Anderen sich der eigentlichen Idee der vernetzen Geräte widmen und die Daten nutzen um Anpassungen wie beispielsweise, Beleuchtungszeiten oder Heizkreislaufeinstellungen, durchführen.

Betreiben

Die erfassten Daten und Einstellungen müssen langfristig überwacht werden um Störungen aktiv gemeldet zu bekommen und da sich die Erde weiter dreht und persönliche Präferenzen und Anforderungen kontinuierlich weiterenwickeln, muss auch das persönliche IoT Ökosystem diesen Anforderungsänderungen folgen.